Donatus, Aelius: Ars minor

F-ve2p

Wien, Ă–sterreichische Nationalbibliothek, Cod. 3778

Ivana Dobcheva (Not Printed)

General Information

Title: Donatus, Aelius: Ars minor

Shelfmarks: Cod. 3778

Material: Pergament

Place of Origin: SĂĽddeutschland / Ă–sterreich

Date of Origin: 2. Hälfte 12. Jh. / 1. Viertel 13. Jh.

Script, Hands:

karolingisch-gotische Übergangsschrift

Original Condition

Page Width: at least 233 mm

Width of Written Area: 200 – 205 mm

Number of Columns: 2

Width of Columns: 95 mm

Line Height: 8 – 10 mm

Ruling: Blindlinierung

Current Condition

Dimensions: 15 Ă— 230 mm

More about the Current Condition:

Art der Verwendung im Trägerband: Ansetzfälze. Bei den Fragmenten handelt es sich um zwei aneinander anschließende Querstreifen, wobei der vordere Ansetzfalz der obere der beiden Streifen ist. Als Makulatur wurden die Fragmente als Ansetzfälze um die erste bzw. letzte Lage gezogen (zw. fol. 14/15 und 357/358 sichtbar) und auf den Innendeckeln mit Spiegelblättern überklebt. Da die ursprüngliche Blattbreite für die benötigte Länge der Bindung des Trägerbandes zu kurz war, wurden zwei weitere Pergamentstücke für die unteren Falzbereiche benutzt.

Content

  • Content Item
    • Persons: Donatus, Aelius
    • Text Language: lateinisch
    • Title: Grammatikalischer Text Ars minor
    • Content Description:

      (1ra) (Ansetzfalz vorne) [tu]lerant. Eodem modo tempore futuro feram feres feret. Et pluralis feremus feretis ferent. Inper[ativo] (Ansetzfalz hinten) modo tempore presenti ad secundam et terciam; (1rb) (Ansetzfalz vorne) feratis feat. Coniunctiuo modo tempore presenti cum feram feras ferat. Et pluralis cum fera(Ansetzfalz hinten)mus feratis ferant. Eodem modo tempore preterito in; (1va) (Ansetzfalz vorne) [perfec]to vel plusquamperfecto tulisse futuro lat[um] ire vel laturum esse. Inpersonali modo tempore presenti (Ansetzfalz hinten) fertur. Praeterito imperfecto ferebatur praeterito; (1vb) (Ansetzfalz vorne) nolum. Inperativus noli. Infinitiuus nolle. Malo cuius figure Composite [...] (Ansetzfalz hinten) unde compositur. Ex aduerbio magis et uerbo.

    • Edition: Die Donat- und Kalender-Type, hg. von Paul Schwenke, Mainz 1903, hier S. 47–48 (https://archive.org/details/diedonatundkalen00schw).

Host Volume

Title: Sammelhandschrift mit Sermones und hagiographischen Texten: Johannes, de Erfordia: Sermones de sanctis.; Andreas, de Escobar: De decimis, primitiis etc..; Johannes, de Deo: Liber quintus summae paenitentialis.; Unbekannt: Postilla de sanctis.; Guilelmus, de Parisiis: Dialogus de septem sacramentis.; Jacobus, de Fusignano: De arte praedicandi.; Unbekannt: Versus memoriales dogmatici argumenti.; Jacobus, de Voragine: Passionale abbreviatum omnium sanctorum dempto prologo.; Johannes, de Lignano: Tractatus de horis canonicis.

Date of Origin/Publication: 15. Jh.; 1458

Shelfmark: Wien, Ă–NB: Cod. 3778

Remarks:

Provenienz: Mondsee: Vorsignatur 'Lunael. f. 229'. Einband: Braunes Leder mit Streicheisenlinien über Holzdeckeln. Erschließungsdaten zum Trägerband: http://data.onb.ac.at/rec/AL00176756.