Breviary

F-mzq5

Wien, Ă–sterreichische Nationalbibliothek, Cod. 3630

Ivana Dobcheva, 2017

General Information

Title: Breviarium

Former Shelfmarks: Cod. 3630

Material: Pergament

Place of Origin: Frankreich (?)

Date of Origin: 2. Hälfte 13. Jh. /1. Viertel 14. Jh.

Script, Hands:

Textualis

General Remarks:

Abklatsch eines beschn. Doppelblattes; 15 Querstreifen

Original Condition

Dimensions (Page Height): at least 145 mm

Dimensions (Page Width): at least 105 mm

Height of Written Area: at least 110 mm

Width of Written Area: 85 – 90 mm

Number of Columns: 1

Line Height: 4 – 5 mm

Ruling: Linierung mit verdĂĽnnter Tinte

Current Condition

Dimensions: VS: ca. 145 x 210; Fälze: 8 x 195 mm

More about the Current Condition:

Ein beschnittenes Doppelblatt, das als Vorderspiegel gedient hat, wurde ausgelöst. Kleine Überreste vom Ansetzfalz sichtbar zw. ff. 12/13. Querstreifen zur Verstärkung Mitte der Lage mitgeheftet und zwar zw. ff. 6/7, 27/28, 39/40, 51/52, 61/62, 73/74, 85/86, 98/99, 113/114, 125/126, 137/138, 148/149, 181/182, 205/206 und 266/267.

Book Decoration

Description:

Überschriften in Rot, Satzmajuskeln in Blau und Rot; Buchstabenstrichelung.

Content

  • Content Item
    • Text Language: lateinisch
    • Title: Breviarium
    • Content Description:

      (Abklatsch von VS) Hymn: ... conpelleret ad uisitationem miserorum (?) et consolatio[nem] ... Sedebat a(utem) solitaria... quiescebat in domo et leuauit (?) sese [...] contemplando. O felix columba residens in [...] per continuam meditationem [...]; Lectio aus Mt 13,44-50 I[n illo tempore] d(icit) I(esus) d(iscipulis) s(ui)s simile est r(egnum) c(aelorum) thesauro abscondito in agro ... ibi er[it f]letus et stridor de[ntium]; (rechts) (Falz zw. ff. 6/7) Capitulum aus Mt 5,16: vestra coram hominibus ut videat vestra bona opera et glorificent patrem vestrum qui in celis est. Augustini Ostendens dominus fatuos esse iudicandos qui te (wohl Capitula oder Verzeichnis zur Lesung aus Augustinus, De sermone domini in monte, lib. 1, cap. 16, PL 34, 1237) // [Comm. unius Confessoris] R: Inveni david servum meum oleo (Can 006986); V: Nichil proficiet (Can 006986a); (Falz zw. ff. 27/28) [Comm. plurimorum Virginum] R: [Veni sposa Christi ...] cum angelis in paradisum introisti (Can 007828); V: Veni electa mea et ponam (Can 007828).

    • Cod3630_VDS_verspiegelt

Host Volume

Date of Origin/Publication: 2. Hälfte 15. Jh.

Place of Origin/Publication: Bayern ?

Shelfmark: Wien, Ă–NB, Cod. 3630

Remarks:

Einband: Weißlicher Schweinslederband über Holz (222 x 150 mm); Blinddruck charakteristisch für Werkstatt Reichenhall St. Zeno Augustinerchorherrenstift (EBDB w002516) - Rautenfelder mit Streicheisenlinien, in die Mitte des Feldes Stempeln u.a. Doppeladler; Drache (EBDB s029108), Schriftband 'Maria'(EBDB s017535), Evangelistensymbole Lukas als Stier stehend, streitend (ähnlich zu EBDB s012565) und Johannes als Adler, mit gespreizten Flügeln, beide im Kreis und mit Spruchband unten. Deckeldiche ca. 5 mm; geheftet wurde auf drei Doppelbünde auf Lederstreifen, die in einer Rinne von der Vorderseite des Hollzdeckels auf der Innenseite geführt und dort nach ca. 10 mm mit Holzstücken verkelt wurden; Kapital unten Szimrai Typ II (primary wound endband), oben geflochten Typ V (primary wound e. with secondary braiding); fünf Buckeln auf je Deckel und eine Schließe am Vorderschnitt, sowohl ein Titelschild, entfernt; Rückenüberklebung frühneuzeitlich (Mondsee).um 1475-1528; Deutschland, Reichenhall, Augustinerchorherrenstift St. Zeno. Provenienz: Mondsee, Benediktinerkloster St. Michael (748-1791): Vorsignatur 'Lunael. q. 68'.