Breviarium

F-keb2

Wien, Ă–sterreichische Nationalbibliothek, Cod. 3615

Ivana Dobcheva, 2017

General Information

Material: Pergament

Date of Origin: 2. Hälfte 13. Jh. / 1. Viertel 14. Jh.

Original Condition

Dimensions (Page Width): at least 113 mm

Width of Written Area: 81 – 90 mm

Number of Columns: 1

Line Height: 4 – 6 mm

Ruling: Linierung mit dunner Tinte

Current Condition

More about the Current Condition:

Zwei der Querstreifen sind vor f. 1 mitgeheftet, während drei weitere als Verstärkung in der Mitte drei Lagen, zw. ff. 6-7, ff. 149-150, ff. 176-177 dienen.

Book Decoration

Description:

Überschrifte in Rot, Satzmajuskeln in Blau und Rot; Buchstabenstrichelung.

Content

  • Content Item
    • Text Language: lateinisch
    • Title: Breviarium
    • Content Description:

      (1r)* Falz 1 vor f.1 (mitte rechts) + Falz zw. ff. 149-150 (außen rechts) Iustus cor* (wohl Antiphona Can 003544); Cap: Benedicti Rigabo ortum meum plantationum … omnibus [et enarrabo illam] (Sir 24,42-44); adhuc doctrinam quasi prophetiam ef[fundam] (Sir 24,46); Falz 2 vor f. 1 (mitte rechts) Cap: [insen]sati uitam illorum estimabamus insaniam et finem illorum sine honore (Sap 5,4); [A:] Ecce quomodo computati sunt inter filios (Can 002540); Falz zw. ff. 6-7 (außen rechts) Cap.: aspectus eorum quasi carbonum ...-… in similitudinem fulguris (Ez 1,13-14 ), bricht ab. Falz zw. ff. 176-177 (mitte rechts) Cap: [te]stamenti quem vos voltis. Ecce uenit dicit dominus exercituum ...-… ad videndum eum ipse (Mal 3,1-2); (1v)* Falz 1 vor f.1 (außen links) + Falz zw. ff. 149-150 (mitte links) In uigilia Iohannis R: Priusquam te for[marem in utero] noui te (Can 007435); Cap: In die et nocte Audite insule et attendite populi … recordatus est nominis mei (Is 49,1); Ecce dedi verba mea in ore (Ier 1,9-10); Lacuna Falz 2 vor f. 1 (außen links) [In decollatione s. Iohannis Baptiste] Cap: [a]scendebant in templum ad horam orationis nonam (Act 3,1); In die Misit herodes rex ...-… adprehendere et Petrum (Act 12,1-2). Falz zw. ff. 6-7 (mitte links) Cap: Verbum crucis pereuntibus quidem stultitia est […] qui salui sunt id est nobis die virtus est (1. Cor 1,18); Christus nos redemit de maled[icto] (Gal 3,13); Lacuna Falz zw. 176-177 (außen links) Barnabe [lin]gua sapientium ornat scientiam os fatuorum ebullit stultitiam (Prov 15,2); (2r)* Falz 1 (außen rechts) + Falz zw. ff. 149-150 (mitte rechts) [De s. Augustino] H: Celi ciues [applaudite …] sollemnia solis reduxit … concrepent et ymnorum … percula celi suscepit, bricht ab (AH 52 Nr. 118, hier erhalten nur Strophen 1-4); Lacuna Falz 2 vor f. 1 (außen rechts) [In decollatione s. Iohannis Baptiste] H: [Almi prophetae progenies pia …] Hec vitricus dat dona ...-… Sit trinitati gloria unice virtus potestas summa potentia regnum rete[ntans] quae deus unus est per cuncta semper saecula (AH 51 Nr. 137, hier die 8. Strophe mit zusätzliche Doxologie); Lacuna Falz zw. ff. 6-7 (mitte recths) + ff. 176-177 (außen rechts) [De BMV] H: [O quam glorifica luce …] lucis. Hoc [largite pater luminis] omnis natum per proprium flamine sancto qui tecum ni[tida] (AH 51 Nr. 126, hier erhalten nur Teile von Strophen 3-4); H: Mag[ne pater Augustine pre]ces nostras suscipe et per eas conditori nos placare, nach eine Strophe Textverlust (?) Fortsetzung in Falz zw. ff. 176-177 außen rechts (Can 830207, AH 52 Nr. 117, hier Strophen 1, 3-4 nur fragmentarisch erhalten). (2v)* Falz 1 vor f. 1 (mitte links) + Falz zw. ff. 149-150 (außen links) [In nativitate BMV] H: [O sancta mundi domina regina …] nobilem christum deum et hominem. Natalis tui annua … pacati pace nobili … sit semper ac victoria (AH 51 Nr. 122); Falz zw. ff. 149-150 (außen links) + Falz 2 vor f. 1 (mitte links) mauritii H: A[lma Christi quando fides …] igne flagrans floruit tunc … fide textam [Lacuna] noxia floccipendunt mundi … cecis visus redditur. Nunc, bricht ab (AH 51 Nr. 178, hier nur Teile von Strophen 1-2 und 5-7 erhalten); Lacuna Falz zw. ff. 6-7 (außen links) + ff. 176-177 (mitte links): [De BMV] H: [Gaude visceribus mater in intimis felix ecclesia quae sacra] replicas sancte marie festa … pater patris et unice amb[orumque] (Can 008307, AH 51 Nr. 125, hier erhalten Teile von Strophen 1-3 und 5-7).

History

Provenance:

Die Fragmente wurden als Falzverstärkung benutzt.

Host Volume

Title: Evangelia quattuor cum notis et locis germanice versis

Date of Origin/Publication: 15. Jhdt.; 1427

Place of Origin/Publication: Mondsee

Shelfmark: Wien, Ă–NB, Cod. 3615

Remarks:

Weißlicher Schweinslederband über Holz mit Blinddruck (Andreaskreuz und Stempel Nr. 2, 5, 7); geheftet wurde auf drei Doppelbünde auf Bindeschnüre, die in einer Rinne von der Vorderseite des Hollzdeckels auf der Innenseite geführt und dort nach ca. 10 mm mit Holzstücken verkelt wurden; als Rückenhinterklebung vier lange Lederstreifen; Spiegel (Makulatur), ausgelöst unter Signatur Fragm. 600 aufbewahrt; eine lange Schließe am Vorderschnitte, entfernt; frühneuzeitliche Rückenüberklebung und Titelschield (Mondsee).

Provenienz: Mondsee, Benediktinerkloster St. Michael (748-1791): Vorsignatur 'Lunael. q. 195'.