Gregorius Magnus: Dialogi

F-3wb7

Wien, Ă–sterreichische Nationalbibliothek, Cod. 3642

Larissa Rasinger (Not Printed)

General Information

Title: Gregorius Magnus: Dialogi

Shelfmarks: Cod. 3642

Material: Pergament

Date of Origin: 1. Viertel 12. Jh.

Script, Hands:

karolingische Minuskel

Original Condition

Page Height: at least 148 mm

Page Width: at least 117 mm

Height of Written Area: at least 133 mm

Width of Written Area: at least 87 mm

Number of Columns: 1

Number of Lines: at least 18

Line Height: 7 – 8 mm

Ruling: Blindlinierung

Collation:

Rectoseite: fol. I*v; Versoseite: fol. I*r.

Current Condition

Dimensions: 148 Ă— 117 mm (inkl. Ansetzfalz)

More about the Current Condition:

Art der Verwendung im Trägerband: Spiegel und Ansetzfalz. Das Blatt wurde ursprünglich als HDS aufgeklebt und zu einem Ansetzfalz (zw. fol. 288/289), der die letzte Lage umschließt, verlängert. Das Blatt wurde dann aber vom HD abgelöst und befindet sich heute als fliegendes Blatt (fol. I*) in der Handschrift. Im HD ist ein Leimabklatsch sichtbar, das Blatt ist durch die Ablösung stark berieben.

Content

  • Content Item
    • Persons:
    • Text Language: lateinisch
    • Title: Dialogi
    • Content Description:

      Dialogi 1,4 (PL 77, 164–165): [monasteri]orum Pater extitit. Hunc ... - ... [lückenhaft bis] deprehensi basilius [bricht mit Blattende ab, Fortsetzung auf der Versoseite:] [mo]nasterio illius commendaret. Tunc ...-... [lückenhaft bis] [vide]batur febrire inciperet et uehem[enter; bricht ab].

    • Glosses and Additions: ergänzende Korrektur zwischen den Zeilen: crederent (...facile -crederent- et casuri...)

History

Origin:

Datierung aufgrund der Schrift in Anlehnung an Pfaff, Scriptorium und Bibliothek.

Host Volume

Title: Sammelhandschrift: Gerson, Johannes: Opusculum tripartitum de praeceptis, de confessione et scientia mortis.; Gerson, Johannes: De modo confessionis et absolutionis.; Matthaeus, de Cracovia: Quinque regulae ad discernendum peccatum mortale.; Fridericus episcopus Seccoviensis: Collectura pro confessione.; Nicolaus, de Dinkelspuhel: Sermones de tempore et de sanctis.; Nicolaus, de Dinkelspuhel: Confessionale.; Gerson, Johannes: Considerationes de confessionibus audiendis.; Unbekannt: Notabilia ascetica.; Johannes Frey <de Campidona>: Quaestio de confessione generali.

Date of Origin/Publication: 15. Jh.; 1459

Place of Origin/Publication: Mondsee

Shelfmark: Wien, Ă–NB, Cod. 3642

Remarks:

Provenienz: Sebastian Fuesstainer de Rattenberga (Mönch in Mondsee; Profeß 1442, ab 1445 Prior; +1476): Schreiber; Vermerk am Schluß [Vincenz Staufer, Mondseer Gelehrte, in: Jahresbericht des kaiserlich-königlichen Ober-Gymnasiums zu Melk 14 (Wien 1864) 1–27, hier 15]. - Mondsee: Vorsignatur 'Lunael. o. 132'. Erschließungsdaten zum Trägerband: http://data.onb.ac.at/rec/AL00176746.

Bibliography

  • Carl Pfaff, Scriptorium und Bibliothek des Klosters Mondsee im hohen Mittelalter (Schriften des DDr. Franz Josef Mayer-Gunthof-Fonds Nr. 5, Wien 1967) 89 (Nr. 11).